IP-Portfolio maßschneidern

Werthaltige Schutzrechte zu schaffen und gezielt für den Unternehmenserfolg
einzusetzen, kann nur auf der Basis einer abgestimmten Zusammenarbeit
zwischen Produktmanagement, F&E und IP-Management gelingen.
In der Umsetzung bedeutet dies:

Verbesserung des Informationsflusses in die IP-Abteilung

Die Verantwortung für ein schlagkräftiges Schutzrechts-Portfolio liegt bei der IP-Abteilung. Vor dem Hintergrund immer komplexerer Produkte ist dies durch die traditionelle Zusammenarbeit mit den Technologieexperten alleine nicht mehr zu gewährleisten. Die zusätzliche Einbindung des Produkt-Managements und dessen Wissen über den Kundenbedarf ist die Lösung. mind_IP liefert mit seiner Methodik und seinem Softwaretool die Möglichkeit diese Informationen systematisch zu erfassen, zu kanalisieren und zu bewerten.

Steuerung von Qualität & Quantität der Erfindungsmeldungen

Die Erfindungsmeldung ist der Übergabepunkt in die IP-Abteilung. Häufig ist man jedoch mit zu vielen oder zu wenigen Erfindungsmeldungen und/oder mit mangelnder Qualität konfrontiert. mind_IP ermöglicht die gezielte Stimulierung werthaltiger Erfindungsmeldungen. Durch seine qualitätsorientierte Methodik, werden objektive Kennzahlen für die Priorisierung von In-Anspruchnahmen angewandt.

Einheitliche, objektive Bewertungsmethode

Sowohl bei der Generierung, als auch im weiteren Lebenszyklus der Schutzrechte müssen Entscheidungen getroffen werden - Raum für viele Meinungen und unterschiedliche Standpunkte. mind_IP liefert eine einheitliche, betriebswirtschaftlich orientierte Bewertungsgrundlage und ermöglicht objektive Entscheidungen zu jedem Zeitpunkt im Lebenszyklus der Schutzrechte.

 

Dies bedeutet aber auch:

 

Kommunikation des Wertbeitrags von IP

„Tue Gutes und sprich darüber“ - im Bezug auf IP bisher kein einfaches Unterfangen. Den Wertbeitrag nachvollziehbar darzustellen und zu kommunizieren ist mit hohem Aufwand verbunden und bleibt trotzdem häufig zu abstrakt. Mit mind_IP gehört dies der Vergangenheit an. Durch den produktorientierten Ansatz und der kontinuierlichen Einbindung betriebswirtschaftlicher Daten sind Ad-hoc-Auswertungen für das Management, das Produkt-Management und die Technikabteilungen auf Knopfdruck verfügbar.

Erhöhung des Stellenwertes von IP im Unternehmen

60 – 80% des Produktwertes sind heute bereits immateriell – Tendenz steigend. Hierfür das Bewusstsein in der Organisation zu schärfen ist essentiell, bei der zunehmenden Arbeitsbelastung eines jeden, jedoch eine große Herausforderung. Diese Bewusstseinsänderung kann deshalb nur schrittweise erfolgen. Die mind_IP-Methode liefert die Leitplanken, um diesen Veränderungsprozess nachhaltig umzusetzen.

Sie möchten mehr erfahren?

Bitte wählen Sie ein oder mehrere Themen aus, zu denen Sie ausführlichere Informationen erhaltenen wollen.

Wir werden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.